Archiv der Kategorie: Aktuelles

Der Lesetipp im September 2021 (II)

Dieses Theaterstück spielt in einem kleinen Hotel in Yogyakarta und erzählt von den vereitelten Bestrebungen und alltäglichen Realitäten des Erwachsenenlebens. Es ist auch ein Kommentar über die fließenden Grenzen der Sexualität, in dem eine weibliche und zwei männliche Charaktere versuchen, die Bedeutung ihrer Beziehungen zueinander herauszufinden.

Suryatmoko (Autor), John McGlynn (Übersetzer), Jan Budweg (Übersetzer): Dreisamkeit – Ein Akt zu Dritt: Dreisprachige Ausgabe in Englisch, Deutsch und Indonesisch (BTW Book 14) Jakarta, 2015.

siehe auch:

Der Lesetipp im September 2021 (III)

Diese fein konstruierten postmodernen Geschichten demonstrieren die Fähigkeit des Autors, zu täuschen. Selbst in Geschichten, die realistische Portraits zeichnen, muss sich der Leser fragen, ob die beschriebene Realität tatsächlich real sein kann. Dies sind Geschichten, die sich sowohl auf die realistische Literatur (mit ihrer Betonung der sozialen Qualitäten der Menschheit) als auch auf die absurde Literatur (die die Isolation der Menschheit betont) lächerlich machen.

A.S. Laksana stammt aus der zentraljavanischen Stadt Semarang ist ein graduierter Kommunikationswissenschaftler. Er unterrichtet Kreatives Schreiben und schreibt eine wöchentliche Kolumne „Ruang Putih“, Weißer Raum, in der Tageszeitung Jawa Pos.

A.S. Laksana, Andy Fuller (Übersetzer), Jan Budweg (Übersetzer): How to Find True Love & Other Stories: A Trilingual Edition in English, German and Indonesian (BTW Book 1), Jakarta 2015.

E-Book für Kindle auf amazon.de (amazon.de)

E-Book auf weltbild.de

Der Lesetipp im September 2021 (I)

Yusi Avianto Pareanom’s fiktionale Charaktere sind untrennbar mit ihrer Umgebung und ihren kulturellen Normen verwoben. Mit ihrem Fokus auf der urbanen Landschaft, den Lebensentwürfen der Mittelklasse und den Anklängen an die Popkultur sprechen die Geschichten in dieser Auswahl Leserinnen und Leser an, die sich sowohl zur seriösen als auch zur populären Literatur hingezogen fühlen.

Yusi Avianto Pareanom (Autor), Pamela Allen (Übersetzer), Jan Budweg (Übersetzer): Grave Sin #14 & Other Stories. A trilingual edition in English, German and Indonesian (BTW Book 23) Jakarta, 2015.

siehe auch:

Veranstaltungshinweis:

By The Way, Have You Heard About This Author?

A Conversation with Jan Budweg, John H. McGlynn, and Yusi Avianto Pareanom (14th Literature Talk TemuSastra)

Datum/Uhrzeit: 16. September 2021, 15 Uhr CEST // 20:00 Uhr WIB
Ort: Online auf Zoom // Registrierung: https://ogy.de/TemuSastra-14

2015, im Jahr des Ehrengastauftritts Indonesiens auf der Frankfurter Buchmesse, hatte der amerikanische Verleger John McGlynn die Idee, eine mehrsprachige Taschenbuchserie mit literarischen Texten ausgewählter indonesischer Autorinnen und Autoren herauszubringen. Die Serie sollte internationale Verlage, Leserinnen und Leser auf der Messe neugierig machen auf die Vielfalt der indonesischen Literatur. Das Projekt „BTW“ war geboren, wobei BTW die Abkürzung ist für „By The Way“, wie in „By The Way, have you heard about this author?“ Kurzgeschichten, Theaterstücke, Gedichte und Romanauszüge von 25 vorwiegend jungen indonesischen Autorinnen und Autoren wie Clara Ng, AS Laksana, Yusi Avianto Pareanom, Linda Christanty und anderen wurden im handlichen Taschenbuchformat auf jeweils mehr oder weniger 150 Seiten in drei Sprachen – Indonesisch, Englisch und Deutsch – publiziert. Nach dem großen Erfolg der ersten Serie wurde 2019 eine zweite, indonesisch-englische Edition mit Texten weiterer 15 indonesischer Autorinnen und Autoren herausgegeben.

Wie wählt man Schriftstellerinnen und Schriftsteller für ein solches Projekt aus? Wie finanziert man eine derart umfangreiche Edition? Wie findet man geeignete Übersetzerinnen und Übersetzer und wie gestaltet man die Buchcover? Die Gäste unserer Literaturveranstaltung TemuSastra – John McGlynn, Ideengeber und verantwortlich für die Produktion von BTW, Yusi Avianto Pareanom, Managing Editor für die Indonesischen Texte und einer der in BTW vorgestellten Autoren, sowie Jan Budweg, Managing Editor für die deutschen Übersetzungen, werden sich diesen Fragen im Gespräch widmen, von der Geburt der BTW-Serie erzählen und von der Kunst, mit wenig Zeit und vielen unterwarteten Hürden ein hochwertiges literarisches Buchprojekt auf die Beine zu stellen.

John H. McGlynn ist einer der Gründer der indonesischen Lontar-Stiftung, die 1987 ins Leben gerufen wurde, um indonesische Literatur durch Übersetzungen international zugänglich zu machen. Über 250 Bücher über indonesische Literatur und Kultur mit Texten von mehr als 650 Autorinnen und Autoren hat McGlynn seither herausgegeben. Er initiierte außerdem das Filmdokumentationsprogramm On the Record, mit dem bisher 60 Dokumentarfilme über indonesische Schriftstellerinnen und Schriftsteller und mehr als 30 Filme über Aufführungstraditionen in Indonesien produziert werden konnten. John McGlynn ist darüber hinaus ein geschätzter Übersetzer von dutzenden Publikationen und indonesischer Länderredakteur für Manoa, dem literarischen Journal der Universität Hawaii sowie mitwirkender Redakteur für Words without Borders. Darüber hinaus ist er Gründungsmitglied der Asia Pacific Writers and Translators Association.

Yusi Avianto Pareanom hat als Publizist für die politischen Magazine Forum Keadilan und Tempo gearbeitet. Er gründete 2005 das Verlagshaus Banana Publishers und sieben Jahre später die Filmproduktionsfirma Salindia Pictures. Als Autor ist Yusi Avianto Empfänger der höchsten literarischen Auszeichnung in Indonesien, des Kusala Sastra Khatulistiwa Award. Neben seiner Tätigkeit als Autor übersetzt er englische Literatur ins Indonesische. In der BTW-Serie ist Yusi Avianto Pareanom als Autor mit dem Buch Grave Sin #14, einer Auswahl seiner Kurzgeschichten, vertreten.

Jan Budweg studierte Austronesische Kulturen und Sprachen in Hamburg sowie Indonesisch an der Gadjah Mada-Universität in Yogyakarta. Er absolvierte seinen Master in Higher Education an der Universität Hamburg. Nach der Frankfurter Buchmesse 2015 spezialisierte er sich auf die Übersetzung kürzerer Texte aus dem Indonesischen, eine Tätigkeit, die er auch im Rahmen der BTW-Serie übernahm. Seit 2019 unterrichtet Jan Budweg als DAAD Lektor deutsche Sprache und Literatur mit einem Schwerpunkt auf Übersetzungstraining an der Universitas Negeri in Yogyakarta.

Datum/Uhrzeit: 16. September 2021, 15 Uhr CEST // 20:00 Uhr WIB
Ort: Online auf Zoom // Registrierung: https://ogy.de/TemuSastra-14